Geometrie ist, wie Mathematik, ein Fach, das viel Studium und Mühe erfordert, um es zu lernen. Der beste Weg, es zu lernen, ist, mit den Grundlagen zu beginnen, mit einfachen Konzepten, die für das Erlernen von anspruchsvolleren Lektionen in der Zukunft nützlich sein werden.
Wenn Sie den Durchmesser des Kreises aus irgendeinem Grund berechnen müssen, sei es für eine Übung im Unterricht, zur Vorbereitung auf eine Geometrieaufgabe, für die Hausaufgaben oder einfach nur zum Spaß, dann ist dies definitiv der richtige Leitfaden für Sie. In der Tat werde ich in ein paar einfachen Schritten alles erklären, was Sie brauchen, um den Durchmesser des Kreises zu berechnen. Sehen wir uns an, wie das in ein paar einfachen Schritten geht, wobei wir einige nützliche Tipps zu diesem Thema geben werden.

Der Kreis

Der Kreis war eine der ersten geometrischen Figuren, die der Mensch nutzte: Schon die Urmenschen bauten damit die Hütten, in denen sie lebten. Der Kreis ist auch der Protagonist einer der nützlichsten Erfindungen für den Menschen in seiner Entwicklung zur Zivilisation: das Rad. Vor viertausend Jahren waren die Gelehrten der alten babylonischen Zivilisation die ersten, die den Kreis in 360 Grad aufteilten und die Basis 60 für geometrische Messungen verwendeten, eine Methode, die später auch für die Messung der Zeit verwendet wurde.Beginnen wir mit der Definition des Kreises und des Umfangs. Indem man einen Punkt O auf dem Blatt festlegt und den Zirkel mit einer Öffnung nach Belieben nimmt, wird die gezeichnete geschlossene Linie als Umfang bezeichnet. Die Menge der zum Umfang gehörenden Punkte hat die Besonderheit, von O äquidistant zu sein. Der Punkt O wird als Mittelpunkt bezeichnet und der Abstand jedes Punktes des Umfangs vom Mittelpunkt O ist als Radius definiert und wird mit „r“ bezeichnet. Der Umfang teilt die Ebene in zwei Teile, die Menge der inneren Punkte, die alle den gleichen Abstand vom Mittelpunkt O haben, und die Menge der äußeren Punkte, die einen Abstand vom Mittelpunkt haben, der größer als der Radius ist. Der Kreis ist die Menge der Punkte in der Ebene, deren Abstand vom Mittelpunkt kleiner oder gleich dem Radius ist. Der Kreis ist eine konvexe geometrische Figur; in der Tat, wenn wir zwei Punkte A und B auf dem Umfang fixieren, wird das Segment, das sie verbindet, eine Sehne genannt, wenn die Sehne durch den Mittelpunkt des Kreises geht, erreicht sie die maximal mögliche Länge und wird: Durchmesser genannt. Der Durchmesser „d“ ist eine Schnur, die durch den Mittelpunkt geht und kongruent zum doppelten Radius ist. Der Durchmesser entspricht dem Doppelten des Radius „r“, daher haben wir d = 2r. Nun wollen wir sehen, wie man den Durchmesser des Kreises berechnet: Zeichnen Sie zunächst einen Kreis, wenn Sie nicht schon einen vor sich haben. Um den Durchmesser eines Kreises zu berechnen, müssen zunächst die anderen Maße des Kreises, d.h. Radius und Umfang, ermittelt werden. Sie können den Durchmesser auch mathematisch messen, wenn Sie nur eines dieser Maße kennen, oder auch einfach nur grafisch, ohne ein Maß zu kennen, und wenn Sie die Definition des Radius kennen, der den Abstand eines beliebigen Punktes des Umfangs vom Mittelpunkt darstellt, ist es sehr einfach, den Durchmesser des Kreises zu berechnen. Da also der Durchmesser, wie wir bereits gesehen haben, das doppelte Maß des Radius ist, genügt es, ihn mit zwei zu multiplizieren. Bei einem Umfang, bei dem z. B. der Radius 5 Zentimeter beträgt, wird der Durchmesser also 10 Zentimeter betragen. (5 cm * 2 = 10 cm) Auch wenn Sie stattdessen nur den Umfang des Kreises kennen, ist das Verfahren recht einfach. Tatsächlich müssen Sie nur den Umfang durch? teilen. Da ? ein annähernd unendlicher Wert von 3,14 ist, müssen Sie den Taschenrechner verwenden, um diese Operation zu lösen. Wenn wir zum Beispiel einen Umfang von 30 Zentimetern haben, beträgt der Durchmesser etwa 9,55 Zentimeter. Wenn Sie hingegen den Flächeninhalt des Kreises kennen, haben Sie es mit der komplexesten Lösungsmethode zu tun. Um dann den Durchmesser des Kreises zu berechnen, müssen Sie, ausgehend von der Fläche, die Fläche durch ? teilen, dann die Quadratwurzel ziehen und das Ergebnis mit zwei multiplizieren. Also, in einer Nussschale, alles, was Sie tun müssen, ist den Radius zu finden (Quadratwurzel aus dem Ergebnis der Teilung der Fläche durch…) Und dann den Durchmesser nach der ersten Methode zu berechnen, oder durch den Radius mit zwei zu multiplizieren.Berechnung des Durchmessers der Felge ist eine der einfachsten Operationen durchzuführen, wird es genügen, die Anweisungen in dieser Anleitung zu folgen, wenn Sie immer noch Zweifel darüber haben, und ständig üben, um besser das gesamte Verfahren zu lernen. Es erfordert nur wenig Aufwand und in kurzer Zeit werden Sie es lernen. Ich wünsche Ihnen also ein gutes Studium.